E-Mails aus der Kita

Veröffentlicht von leitmedium am

Fast jeden Montag schreibt @leitmedium seine Gedanken zur letzten Woche mit und ohne Familie. 

Absender: Markus
Betreff: Abschiedsgeschenk für Franziska

Liebe Kita-Eltern, als gewählter Geschenke-Beauftragter möchte ich ein Abschiedsgeschenk für unsere langjährigere Erzieherin Franziska organisieren. Hat jemand eine Idee? Sonst suche ich etwas aus. Ich glaube, letztes Mal hatten wir ein Buch und Blumen, oder?

Absender: Markus
Betreff: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Hat sich schon jemand Gedanken gemacht? Sonst schlage ich vor, wir schenken einen Blumenstrauß und einen Amazon-Gutschein. Kann man nichts mit falsch machen.

Absender: Henriette
Betreff: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Hallo. Unsere Frieda ist seit zwei Jahren nicht mehr in der Kita. Können wir bitte aus dem Verteiler genommen werden?

Absender: Wolfi23
Betreff: URLAUB!!! Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

HALLO! WIR KÖNNEN DICH NICHT LESEN, WEIL WIR SIND IM URLAUB! DIES IST EINE AUTOMATISCHE EMAIL.

Absender: Hubert
Betreff: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Wie viel Geld haben wir eigentlich noch in der Geschenkekasse?

Absender: Markus
Betreff: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Gut, dass Du fragst. Nur noch sieben Euro. Da müssen wir mal wieder aufstocken. Das ist natürlich freiwillig! Legt doch bitte alle einen Umschlag mit 5-10 Euro mit Eurem Namen in die Kasse in der Garderobe. Ist aber freiwillig!

Absender: Jasmin
Betreff: Re: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Hallo, Henriette, schön von Dir zu lesen! Wir vermissen Frieda sehr. Wie geht es Euch?

Absender: Wolfi23
Betreff: URLAUB!!! Antw.: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

HALLO! WIR KÖNNEN DICH NICHT LESEN, WEIL WIR SIND IM URLAUB! DIES IST EINE AUTOMATISCHE EMAIL.

Absender: Markus
Betreff: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Leider haben noch nicht alle in die Geschenkekasse eingezahlt. Bitte macht das bis morgen, sonst spreche ich Euch nochmal direkt an. Ist aber freiwillig!

Absender:
Betreff: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Warum können wir das Geld nicht einfach mit Paypal schicken?

Absender: Peter
Betreff: Re: Antw.: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franzisk

Hallo, das ist meine erste Mail in die Runde. Ich wollte eigentlich auch nur mal fragen, ob jemand weiß, woher diese tollen Frischkäse-Brötchen am Sommerfest kamen. Keine Angst, ich frage sonst nichts mehr!

Absender: Markus
Betreff: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Weil uns die Zeit langsam wegrennt, habe ich jetzt schon mal einen Amazon-Gutschein gekauft. Das ist erledigt!

Absender: Frank
Betreff: Amazon

Warum muss es denn eigentlich Amazon sein? Habt Ihr nicht mitbekommen, was da los ist? Ich habe Euch hier mal ein Youtube-Video verlinkt. Nehmt Euch die anderthalb Stunden. Wir sollten auch hier aktiv sein!!!! Es geht auch um die Zukunft unserer Kinder!

Absender: Leila
Betreff: Re: Amazon

Und da wir gerade über Amazon sprechen: Ich finde es auch nicht gut, dass wir immer Schnittblumen schenken. Das ist ein falsches Signal an unsere Kinder. Wie wäre es mit einem Blumentopf? Oder eine Pflanzenpatenschaft?

Absender: Wolfi23
Betreff: URLAUB!!! Antw.: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

HALLO! WIR KÖNNEN DICH NICHT LESEN, WEIL WIR SIND IM URLAUB! DIES IST EINE AUTOMATISCHE EMAIL.

Absender: Frank
Betreff: Re: Amazon

Entschuldigt. In meiner Nachricht war der Link zu Amazon kaputt. Ich habe das Video auf einem USB-Stick in der Garderobe hinterlegt.

Absender: Markus
Betreff: Organisation

Können wir sowas das nächste Mal nicht einfach über Doodle organisieren?

Absender: Peter
Betreff: Re: Antw.: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Weiß wirklich niemand, woher die Frischkäsebrötchen kamen? Unsere kleine Mira redet immer davon. Irgendwer muss die doch gekauft haben?

Absender: Fenno
Betreff: Antw. Organisation

Gegen Doodle spricht ja wohl Datenschutz. Und überhaupt: Warum können wir nicht einfach eine Liste aushängen so wie früher?

Absender: Eike
Betreff: Antw.: Re: Antw.: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Apropos Frischkäse: Bitte denkt beim nächsten Fest daran, bei Eurem selbst gemachten Essen kleine Kärtchen mit den Allergenen aufzustellen. Schön fände ich auch ein kleines v für vegetarisch und ein großes V für vegan.

Absender: Henriette
Betreff: Antw.: Antw. Organisation

Können wir bitte aus der Liste entferntwerden?

Absender: Mailer Daemon
Betreff: Mail Quota Exceeded

Your message could not be delivered. The mailbox is full.

Absender: Markus
Betreff: Re: Antw.: Antw. Organisation

Wie entfernt man denn jemanden aus der Liste?

Absender: Johan
Betreff: Antw.: Re: Antw.: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Ich fände ein grünes Blatt für vegan optisch ansprechender und das Auge isst ja mit.

Absender: Markus
Betreff: Re: Re: Antw.: Antw.: Re: Abschiedsgeschenk für Franziska

Morgen ist die Abschiedsfeier. Wir werden den Gutschein und die Blumen überreichen

Absender: Paul
Betreff:

Warum wird übergangen, dass es Kritik an Amazon und Blumen gibt? Ich denke, wir sollten uns hier auf unsere Werte als demokratische Kita besinnen und gemeinsam abstimmen und einen Weg finden, der alle zufrieden stellt. Gerne biete ich meine Erfahrung als systemischer Coach an.

Absender: Henriette
Betreff: Antw.: Antw. Organisation

Um jemand zu entfernen vielleicht einfach aus der Empfängerliste löschen?

Absender: Frank
Betreff: Re: Re: Amazon

Hat jemand meinen USB-Stick gesehen?

Absender: Paul
Betreff: Re: <Kein Betreff>

Entschuldigt, dass meine letzte Nachricht keinen Betreff hatte. Das passiert mir sonst nie.

Absender: Greta
Betreff: Antw.: Re: Re: Amazon

Ich vermisse auch etwas: Die rote Mütze von Lea ist seit letztem Herbst verschwunden. Hat sie vielleichtjemand mitgenommen?

Absender: Markus
Betreff: Re: Antw.: Antw. Organisation

Habe Dich jetzt aus der Empfängerliste gelöscht. Du solltest diese E-Mail nicht bekommen. Kannst Du das bestätigen?

Absender: Wolfi23
Betreff: Antw.: Re: Re: Amazon

Wir sind aus dem Urlaub zurück. Worum geht es?

Dir hat der Blogpost gefallen? Dann lade mich doch auf einen Kaffee ein! (Paypal-Link)

Es werden gerade Vorschläge für die Goldenen Blogger 2019 entgegengenommen. Ich sag das mal ganz unverbindlich.

Kennst Du schon den unvorhersagbar erscheinenden Newsletter?

In der aktuellen Folge MKL reden Patricia und ich über Kacke, Kotze und Kopfläuse.

Keinen Blogpost verpassen? Folgen Sie auf Facebook.

Mein glamoröses aber Treppenfoto-freies Insta-Leben verfolgen: Hier entlang!
Kategorien: Montagspost

leitmedium

Parteiloser Postprivatier.

30 Kommentare

Pia · 2. Juli 2019 um 4:35

DAS ist großartig 😀 ein literarisches Meisterwerk!

Man kann die Verzweiflung des stillen Lesers mit den Händen greifen. Der Autor des Blogs ging und geht durch nie zuvor erlebte Tiefen menschlichen Seins.

Allein durch die passive Lektüre eines unbeteiligten Zuschauers wächst das Gefühl heran, jemandem sehr fest an den Hinterkopf schlagen zu wollen.

Linda · 2. Juli 2019 um 8:22

Falls Herr Mierau ein Buch veröffentlicht, sollte das als Zitat hinten aufs Cover! 😀

Linda · 2. Juli 2019 um 8:22

*bezieht sich auf den Kommentar von Pia

Richard & Hugo · 2. Juli 2019 um 8:27

Wolfi23 & Familie haben es richtig gemacht…? Grandios, ich habe mich weggelegt vor Lachen! Gerne mehr davon, falls ihr nicht aus dem Verteiler genommen seid. ? Falls doch, solltet ihr das bestätigen.???

LG, Richard & Hugo vom https://www.vatersohn.blog/

Kathi · 2. Juli 2019 um 9:02

Weihnachten bei den Hoppenstedts Kita Edition ?
Du solltest das als Reclam veröffentlichen!!!

Neeva · 2. Juli 2019 um 9:05

In unserem Kindergarten spielen wir öfter mal das Spiel „Wo ist der wichtige Aushang diesmal?“ Bis jetzt gibt es fünf Stellen, an denen Aushänge hängen können.
Sehr schön auch die Papierliste, auf der man eine Spende fürs Buffet eintragen sollte. Mit einem Kugelschreiber an der Schnur daneben. Die Schnur reichte gerade soweit, dass man mit der Spitze des Kugelschreibers den Rand des Blatts erreichen konnte…
Ich habe mir schon Mails gewünscht, aber offensichtlich macht das die Sache noch schlimmer. 🙂
Anscheinend gibt es ein Naturgesetz, dass jede Erfindung, die das Leben einfacher machen sollte, stattdessen alles noch ärgerlicher macht.

Doro · 2. Juli 2019 um 9:06

Ich möchte bitte in den Verteiler aufgenommen werden^^

Teresa · 2. Juli 2019 um 9:09

Das ist so unendlich lustig, fantastisch! ?

Julia · 2. Juli 2019 um 9:50

? Es kommt mir sehr bekannt vor!

Könnte unendliche Elternbereiats-WhatsApp-Gruppen-Nachrichten dazu beitragen!!

Martha · 2. Juli 2019 um 10:27

Köstliche Unterhaltung (und leider ziemlich realistisch)!

Nadine · 2. Juli 2019 um 10:35

Ich habe mich köstlich amüsiert.

Wie so einige WhatsApp klassengruppen ?

Habe selber mal ein Geschenk organisiert für erzieherin kita meines ersten kindes. Ich werde so etwas nie wieder machen.
Hatte selber entschieden dass es ein baum wird… Als jetzt mein sohn in diese kita kam, erzählte mir die erzieherin gleich von dem baum und dass schon die erste ernte anstand. Sie freut sich immer noch über dieses tolle Geschenk.
Würde das jetzt gern den meckernden eltern von damals unter die nase reiben. Aber ich denk mir meinen teil und freu mich einfach mit der erzieherin

Sandra · 2. Juli 2019 um 10:37

So pointiert! Es kommt so nah an die Realität heran, dass es weh täte, wenn es nicht so lustig wäre!

Doro · 2. Juli 2019 um 10:40

Wir haben keine Whatsapp-Gruppe, es haben sich spontan beim Elternabend vier freiwillige für den Elternbeirat gemeldet und wir waren nach 1,5 Stunden Elternabend pünktlich fertig. Irgendwie sind wir in einem besseren Paralelluniversum gelandet.

René · 2. Juli 2019 um 11:33

Oh man wie traurig. Nur leider allzu bekannt.

Kommunikation findet im Grunde nicht statt, Aufmerksamkeit wird durch die Angesprochenen nicht eingesetzt, sondern lediglich gefordert.

Und Paul … nee, lass mal.

PS: und dennoch: lustig zu lesen wenn’s einen nicht selbst betrifft.

Friederike · 2. Juli 2019 um 12:11

Grandios!

Uta · 2. Juli 2019 um 12:21

Haha, ich liebe unsere basisdemokratische Kita, in der die Eltern das vegetarische Vollwertessen noch selber kochen sehr, aber tatsächlich hätte das bei uns so passieren können. Ed gab sogar mal ne Arbeitsgruppe Elektrosmok, bei der Eltern mobil gegen Energiesparlampen machten, weil sie und ihre Kinder davon Kopfschmerzen bekämen. Eine Mutter meinte nach dem Info- und Elektrosmokmessabend, dass sie auch Kopfschmerzen habe, die wisse aber nicht, ob von den Lampen oder von dem vielen Diskutieren über Physik. 😀 Großartig.

Sarah · 2. Juli 2019 um 12:48

Das ist lustig, weil es wahr ist! ? Als hättest du meinen Chatverlauf der aktuellen „Abschiedsgeschenk“ WhatsApp Gruppe hier rein kopiert?
Groß.artig!?

Tine · 2. Juli 2019 um 14:27

Ich habe Tränen gelacht ? Danke!!

Tabea · 2. Juli 2019 um 14:34

Es bleiben so viele Fragen offen!!

Gab es ein Krisengespräch zu den Übergangenen und das letztendlich gewählte Geschenk? Wurde Henriette nun wirklich aus der Liste entfernt? Woher sind denn nun die Frischkäsebrötchen? Und wer hat immer noch nicht freiwillig in die Kasse eingezahlt. Mannomann, so viel Spannung!

    leitmedium · 2. Juli 2019 um 14:39

    Ich verhandle gerade über die Rechte für eine Verfilmung der Fortsetzung!

Ulla · 2. Juli 2019 um 14:40

Einfach klasse!!? Als Dreifach-Mama und Erzieherin im Kiga, bestätige ich, genauso oder ähnlich erlebt ! Ich grinse zustimmend und freu mich immer wieder auf deine Geschichten. Danke

Karen · 2. Juli 2019 um 17:32

Kannst du bitte ein buch schreiben? Ich lese so ungern Blogs. Aber ich finde deine Texte großartig!

FrauC · 2. Juli 2019 um 20:48

Der Film wird ein Blockbuster!

Stef · 2. Juli 2019 um 21:30

That’s life. Musste so laut lachen. ?Habe einen ähnlichen Mailverlauf gerade erst erlebt. ? Sinnlose Lebenszeitverschwendung und viele Leute denen alles egal ist, aber trotzdem dann meckern.

Fr. Ehler · 3. Juli 2019 um 8:13

So lustig, in unserem Kindergarten hat der Elternbeirat auch unsere E Mail Adressen, aber so was kam noch nie an. Wäre mal was anderes, wenn es nicht so lustig wäre würde ich sagen nur nerv nerv. ?

Kathleen · 3. Juli 2019 um 13:59

Wie beruhigend es doch ist, dass es woanders auch so zu geht.

Ich habe herzlich gelacht und bitte um Fortsetzung.

Ich könnte auch einige Anekdoten beisteuern.

Kreismaus · 3. Juli 2019 um 21:23

Super witzig!!!
Hab mich weggelacht.
Läuft bei uns im Kiga ähnlich.
Jaja, freiwillige Spenden und keine 2 Tage später hatte jeder nen „Drohbrief“ im Fach des Kindes.
Keine Ideen für nix, aber dann meckern…hab mich in so vielen Sätzen wiedergefunden. :-D.

Simon · 3. Juli 2019 um 22:03

Die WhattsApp-Gruppe unserer Kita heißt „KITA-Mamis“. Am Anfang fand ich das sexistisch. Inzwischen bin ich saufroh, dass meine Frau die Kommunikation aushalten muss. Ich guck dann ab und zu auf ihrem Handy rein und amüsier mich so wie gerade beim Lesen.

nochEinGlasWein · 4. Juli 2019 um 11:30

Soooo lustig und wahrscheinlich mitten aus dem Leben gegriffen (kleines v, grosses V, besser grün und überhaupt – ich bin im Urlaub)

So cool, echt!!

Steffi · 7. Juli 2019 um 16:19

Köstlich
????Da schlägt das Herz der Deutschlehrerin ??????Bitte mehr davon!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.